SV-Menningen

Sportverein

Den Sportverein Menningen gibt es seit 1954

Der Verei wurde gegründet am 24. Oktober 1954 in der Gastwirtschaft Kerwer in Menningen 25 Sportinteressenten hatten sich zur Gründung eines Sportvereins - Sparte Fußball - eingefunden. Noch im gleichen Jahr trat der Verein dem Saarländischen Fußballverband bei. Nach der Einweihung des eigenen Sportplatzes am 26.06.1955 nahm erstmals in der Saison 1955/56 eine Mannschaft an der Meisterschaftsrunde teil.
1974 wurde der Verein als Sportverein Menningen 1954 e. V. ins Vereinsregister beim Amtsgericht Merzig eingetragen.
Nach Baubeginn im Jahre 1974 wurde 1977 das Umkleidegebäude am neuen Sportplatz im Wingert fertiggestellt, der 1992/93 als schmucker Naturrasenplatz ausgebaut wurde.
Seit 1978 unterhalten die Fußballer aus Menningen/Saar mit den Namensvettern, dem VfR Menningen/Baden eine freundschaftliche Partnerschaft die sich auch auf den privaten Bereich durch Besuche und Kontakte ausgedehnt hat.
Der erste große sportliche Erfolg konnte 1959 mit dem Gewinn der Meisterschaft einer Jugendmannschaft erzielt werden. Neben 6 Stadtpokalsiegen und etlichen Höhepunkten im Saarlandpokal kann sich die sportliche Bilanz mit 6 Meisterschaften der 1. Mannschaft und weiteren 11 Meisterschaften der Jugendmannschaften sehen lassen, was im übrigen den hohen Stellenwert der Jugendarbeit bezeugt.
1. und 2. Mannschaft spielen seit 1990 ununterbrochen in der Bezirksliga West, von 1992 bis 1999 in Spielgemeinschaft mit dem Nachbarverein Sportfreunde Bietzen-Harlingen. Zur Zeit nehmen noch drei Jugendmannschaften, eine AH-A und eine AH-B-Mannschaft jeweils in Spielgemeinschaften am Spielbetrieb des Saarländischen Fußballverbandes teil.
Im Rahmen eines Sportfestes wurde am 29. Juli 2005 das neue erweiterte Vereinsheim feierlich eingeweiht. Derzeit zählt der Verein rd. 150 Mitglieder, davon 30 Jugendliche.
Sowohl im Jugendbereich als auch bei den Senioren bemüht sich der Verein fast schon traditionell um die Integration unserer ausländischen Mitbürger, was im Spielbetrieb den sportlich interessierten Zuschauern auch nicht verborgen bleibt.


Klicken Sie auf das Logo oben, und Sie gelangen auf die eigene Homepage des Vereins.