Immer bereit zu helfen.

Brandschutz versteht man in Menningen nicht nur wenn gelöscht werden soll, sondern die Aufgaben die gestellt werden sind vielfältig.
Immer wenn Hilfe nötig ist, sind die Frauen und Männer zur Stelle.

Das Gerätehaus befindet sich am Bürgerhaus

Das Feuerwehr Depot neben dem Bürgerhaus ist der Stützpunkt
In Menningen kann man die Feuerwehr als besonders aktiv in Punkto "Helfen" bezeichnen.
Ausgerüstet mit modernsten Geräten.
Neben den Aktiven gibt es auch eine Jugendwehr. Hier werden die Nachwuchskräfte frühzeitig auf ihre kommenden Aufgaben vorbereitet.

Das Gerätehaus wurde 2010 von den aktiven in Eigenleistung mit einem neuen Anstrich versehen und es wurde ein modernen Schild montiert.


Ausrüstung des Löschfahrzeuges


Typ: Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W)
Baujahr 2004
Fabrikat: Mercedes Benz, Vario 614D
Aufbau: Ziegler
Kennzeichen: MZG-223
Rufname: Florian Merzig 11/48
Sitzplätze: 1/5



Beladung:


Tragkraftspritze
Wassertank 750 Liter
Tauchpumpe
Motorsäge
4 Pressluftatmer
Stromaggregat
Lichtmast
Kaminkehrgerät
2 Fluchthauben
2 Handfunkgeräte
Beleuchtungssatz

Organe des Löschbezirks Menningen 2018
-
Löschbezirksführer Patrick Kremer
- Stellvertreter Frank Schönwetter
- Kassierer Christian Braun
- Schriftführer Kai Dillschneider
- Jugendwart Gerald Verron
- Stv. Jugendwart Veronique Verron
- Atemschutzgerätewart Frank Schönwetter
- Gerätewarte David Wusterhaus
- Christian Kastlan
- Sprecher der Altersabteilung Josef Biewer

Der Mitgliederstand des Lb. Menningen betrug zum 31.12.2018

Aktive: 23
Jugendwehr: 16
Altersabteilung: 13

insgesamt : 52

Im Berichtsjahr fanden je zwei Gemeinschaftsübungen mit dem LB Saarfels, sowie mit dem LB Bietzen-Harlingen statt.
Die aktiven Wehrleute des LB leisteten im Berichtsjahr 1575,5 Stunden (355,5 mehr als in 2017)

Übungsstunden praktisch 214
Übungsstunden theoretisch 148
Einsatzstunden 48,5
Stunden Gerätewart 80
Stunden Jugendwart 150
Sitzungen 108
Arbeiten am Gerätehaus 70
Sonstige 136
Löschbezirksführer 150
Lehrgänge Landesebene 80
Lehrgänge Stadtebene 291
Wach-/Ordnungsdienst 100


Aktivitäten der Jugendwehr in 2018
Weihnachtsbaum Sammelaktion
Teilnahme am Fastnachtsumzug
Teilnahme Aktion Picobello
Besuche des Schwimmbads
Überreichung von Geschenken an die Kommunionkinder
Schmücken des Maibaums
Schauübung beim Bietzerberger Kinderzeltlager
Zeltlager an 4 Tagen am Losheimer Stausee
Besuch der Maisalm
Verkauf von Losen und Begleitung des Martinsumzugs
Weihnachtsfeier

Teilnahmen an Lehrgängen
Lehrgänge auf Stadt- bzw. Kreisebene:
Anna Lena Simmet, Frederic Schmitt und Lukas Schöneberger absolvierten erfolgreich den Lehrgang „Truppmann 2“
Der Lehrgang „Sprechfunk“ wurde von Frederic Schmitt, Lukas Schöneberger und Veronique Verron absolviert.
Christian Haulsen und Frederic Schmitt nahmen erfolgreich am Lehrgang „Umgang mit der Kettensäge“ teil.
Frederic Schmitt absolvierte ebenfalls den Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“.
Veronique Verron erwarb den Feuerwehrführerschein.
Lehrgänge auf Landesebene:
Gerald Verron nahm erfolgreich an den Lehrgängen Gruppenführer Teil 1 und 2 teil.

Einsätze

Der Löschbezirk absolvierte im Berichtsjahr 2018 zehn (3/2017) Einsätze

Der erste Einsatz ereignete sich am 21. März. Es wurde ein Brand eines Gebüsches in der Saarmühlenstraße 42 gemeldet. Dieser wurde unter Zuhilfenahme des Druckschlauch-S binnen kürzester Zeit abgelöscht.

Der zweite Einsatz ereignete sich am Vormittag des 1. Juni.2018
Gemeldet wurde ein Wasserschaden im geschlossenen Gebäude. Am Einsatzort wurde das 5 cm hohe Wasser mittels eines Wassersaugers aus dem Kellerraum entfernt.

Am 11. Juni rückte der Löschbezirk zu einer gemeldeten Überflutung der Bahnunterführung in der Saarmühlenstraße aus. Bei der Ankunft wurde jedoch nichts mehr festgestellt.

Unmittelbar darauf wurde der LB zu seinem vierten Einsatz gerufen. Es wurde eine überflutete Straße gemeldet. Nach dem Eintreffen im Beckinger Weg reinigte man den dort verstopften Sandfang, so dass das überlaufende Wasser wieder geordnet abfließen konnte.

Zur gleichen Zeit wurde der fünfte Einsatz gemeldet. Ein Baum war auf die Fahrbahn der Saarfelser Straße in Richtung Saarfels gestürzt. Unter Zuhilfenahme der Motorsäge wurde dieser beseitigt. Die Fahrbahn wurde anschließend gereinigt und wieder frei gegeben.

Nach diesem Einsatz fuhr der LB im direkten Anschluss zu seinem sechsten Einsatz in die Saarmühlenstraße. Dort war ebenfalls ein Baum umgestürzt. Auch dieser wurde beseitigt und die Straße nach Abschluss der Maßnahme wieder frei gegeben.

Der siebte Einsatz ereignete sich am 11. August am frühen Vormittag. Gemeldet wurde ein Flächenbrand in Harlingen Zum Hohen Berg (Panoramaweg).
6 Minuten nach der Alarmierung traf man dort ein, konnte jedoch nur noch Glutnester vorfinden die rasch abgelöscht wurden

Zu seinem achten Einsatz wurde der Löschbezirk am 20. August in den Katholischen Kindergarten St. Martin in Bietzen gerufen. Hier hatte sich ein Kind mit seinem Bein in einem Spielzeugfahrzeug verklemmt. Nur durch Zerstörung des Spielzeugs konnte das Kind befreit werden.

Der neunte Einsatz wurde am 26.9. gemeldet. Es handelte sich um einen kleinen Flächenbrand in Bietzen Zum Ziehborn. Im Straßengraben brannte eine Motorsäge sowie Gehölzschnitt. Der Brand wurde Mittels Druckschlauch-S rasch gelöscht.

Den zehnten Einsatz ereilte den Löschbezirk am 17. Dezember. Es wurde ein Brand von Unrat an einer Lagerhalle eines ehemaligen Landwirtschaftlichen Betriebs in Bietzen Zum Ziehborn gemeldet. Unter Atemschutz und unter zu Hilfenahme eines C-Rohrs wurde der Brand abgelöscht.

Teilnahmen und Veranstaltungen 2018 innerhalb der Dorfgemeinschaft
-
Ordnungsdienst und Begleitung des Rosenmontagumzugs
- Setzen des Maibaumes
- Ordnungsdienst beim Sportfest am Sportplatz
- Unterstützung der Typisierungsaktion für Beate Erbel
- Teilnahme am DRK Sommerfest
- Teilnahme am Tag des Baumes des Saarwaldvereins
- Ausrichtung eines „Bayrischen Abends“
- Organisation und Durchführung des Martinsumzugs zusammen mit dem DRK und dem Ortsrat
- Gestellung der Ehrenwache am Kriegerdenkmal und Teilnahme mit 8 Wehrmitgliedern an der Trauerfeier zum Volkstrauertag
- 25 Jahre Bergrutsch
- Am 18. August begab sich der Löschbezirk auf seine Tagesfahrt nach Echternach. Auf dem Weg dorthin frühstückten wir in gewohnter Weise auf einem Rastplatz. Am Zielort wurde unter anderem eine Kanufahrt auf der Sauer angeboten, die bei dem sonnigen Wetter besonders gerne angenommen wurde. Als Parallelprogramm konnte man eine geführte Stadtführung genießen. Nachdem die Kanuten nach ca. 3 Stunden eingesammelt wurden traf man sich in Echternach und genoss dort bei einem kühlen Eis den ein oder anderen Sprudel. Auf der Rückfahrt kehrten wir zu einem Abendessen im Schwemlinger Hof ein.
Mit 47 Teilnehmern war diese Tagesfahrt ein sehr gelungenes Unterfangen.

Sonstige Teilnahmen 2018
-
Bereitschaftsdienst während der Deutschlandtour
- Tag der offenen Tür in Besseringen, Wellingen, Fitten, Schwemlingen und Mechern
- Teilnahme der Löschbezirksführung an Beisetzungen in Saarfels, Schwemlingen und Besseringen
- Unterstützung des Pfarrfestes in Bietzen an zwei Tagen
- Unterstützung der Saarlandrallye
- Gestellung von Verletztendarstellern an zwei Übungen in der Forensik und dem SHG Klinikum

Teilnahmen an Feuerwehrwettkämpfen
-
Wehrführerpokal Kreisstadt Merzig 3. Platz
- Kreisjugendfeuerwehrtag in Oppen 3. Platz
- 50 Jahre Jugendfeuerwehr Saarfels 1. Platz

Ehrungen
Peter Schumacher wurde für seine 25-jährige Zugehörigkeit,
Gerhard Göttert und Michael Kiefer für ihre 35-jährige Zugehörigkeit und
Reinhard Kremer für seine 50-jährige Zugehörigkeit geehrt.

Eintritte/Austritte:
Im Berichtsjahr
verließen 4 Jugendliche (3 Umzug,
1 Interesse) die Jugendwehr.
Ein Jugendwehrmitglied kam neu hinzu.


Sterbefälle:
Am 25. Oktober verstarb unser langjähriger Feuerwehrkamerad Peter Schumacher.



Um unsere Emailadresse anzuzeigen, geben Sie bitte in das Textfeld unten NOSPAM ein und klicken anschließend auf weiter:

Wir wollen damit vermeiden, daß diese eMail-Adresse zu Werbezwecken benutzt wird.

Feuerwehr

Übungsplan Die Jugendwehr

Suchen nach