Ankündigungen / Informationen aus Menningen
Auf dieser Seite berichten wir über bevorstehende Termine / Veranstaltungen oder über dringende Anliegen oder Hinweise.

27.11.2020

Der Nikolaus kommt!
Und das jetzt auch auf den GESAMTEN BIETZERBERG!
Der liebe gute Nikolaus hat uns nun verraten, dass er den gesamten BIETZERBERG bereisen wird, sodass kein Kind vergessen bleibt
Also nochmals die Bitte des alten Mannes.
Solltet ihr es noch nicht getan haben, schreibt uns eine Mail !

(ov-harlingen@merzig.de,
(ov-bietzen@merzig.de,

ortsrat@menningen-saar.de

mit der Adresse sowie der Kinderanzahl eures Hauses.
Der Nikolaus wird am 05.12. dann zwischen 18 und 20 Uhr seine Runde ziehen und die Stiefel der lieben Kinder füllen – natürlich völlig kontaktlos und Corona-konform.
Also Stiefel raus stellen nicht vergessen!

 

26.11.2020

Mitteilung der Ortsvorsteherin
Information zu der Kehr-und Räumpflicht fürGrundstückseigentümer: Es erreichen den Ortsrat vermehrt Beschwerden
wegen nicht begehbarer und verschmutzter Gehwege und Anfragen, wer zur Reinigung der Gehwege, Durchgänge und
öffentlicher Bereiche, die an Privatgrundstücke angrenzen, verpflichtet ist. Die Reinigungspflicht aller öffentlichen Geh-
und Radwege sowie der Fahrbahnen wird durch die „Satzung über die öffentliche Straßenreinigung der Kreisstadt Merzig"
den Eigentümern der anliegenden Grundstücke übertragen. Die Durchführung der Reinigungspflicht kann an einen Drit-
ten übertragen werden. So könnten Firmen, Privatpersonen oder Nachbarschaftshilfe zum Beispiel durch „Helf dahemm"
des Vereins „Bietzerberg Miteinander-Füreinander" beauftragt werden. Ist der Reinigungspflichtige leistungsunfähig
(z.B. körperliches und wirtschaftliches Unvermögen) und kann er einen Dritten nicht mit der Reinigung beauftragen,
so führt die Stadt auf Antrag die Reinigung durch. Die nach dieser Satzung geforderten Handlungen können mit den
Zwangsmitteln des Saarl.Verwaltungsvollstreckungsgesetzes (SVwVG) erzwungen werden. Im Übrigen kann die Verletzung
der Reinigungspflicht gemäß Saarl. StrG als Ordnungswidrigkeit mit einer Geldbuße geahndet werden. Die Regelungen des
Merziger Ortsrechtes können auf der Internetseite www.merzig.de nachgelesen werden. Neben dem unansehnlichen
Zustand stellen nicht gekehrte und geräumte Wege gerade in den Herbst- und Wintermonaten ein erhöhtes Unfallrisiko dar.
Für Schäden haftet der Grundstückseigentümer. Wir bitten deshalb auf diesem Weg, auch in ihrem eigenen Interesse, alle
Grundstücksbesitzer die öffentlichen Wege vor ihren Anwesen sauber und sicher begehbar zu halten.
Therese Schmitt (OV)

 

Volstrauertag (UWM)

Volkstrauertag
Beitrag vom UWM (Unabhängige Wähler Menningen)

Heute, am Volkstrauertag, gedenken wir den Toten der letzten Kriege und allen Opfern von Gewaltherrschaft auf der ganzen Welt. Wir gedenken aber auch den Opfern ideologischer Verblendung und des Extremismus, egal ob sie religiösen oder politischen Ursprungs sind. Dies umschließt nicht nur die Toten, sondern auch alle Malträtierten und Diskriminierten.

In einer Zeit, in der bei uns kaum noch jemand den Verlust eines direkten Angehörigen durch Kriegswirkungen betrauert, in der die Erinnerungen an die Umstände der Vergangenheit auch nur noch selten von Menschen überliefert werden, die es selbst miterlebt haben, fällt dem Volkstrauertag zunehmend eine neue Rolle zu: Er muss das Geschehene in Gegenwart und Zukunft tragen sowie Mahner und Aufklärer für die heutigen und kommenden Generationen sein. Denn nach wie vor tragen wir die schwere Bürde unserer Eltern- bzw. Großelterngeneration, ob wir wollen oder nicht. Nach wie vor schwelen überall auf der Welt Konflikte, finden Kriege statt, auch nicht weit von uns entfernt. Der Volkstrauertag muss daran erinnern, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, dass wir in einer so langen Phase des Friedens leben. Er muss Gelegenheit geben zu erkennen, dass unsere Demokratien durch vielfältige Entwicklungen zusehends unter Druck geraten. Die Demokratie aber gilt es zu schützen, denn es gibt kein besseres System, um Frieden zu erhalten.

Um dieser Aufgabe im 21. Jahrhundert gerecht zu werden, muss sich der Volkstrauertag modernisieren und von seinem traditionellen Korsett lösen. So kann er auch wieder interessanter für jüngere Menschen werden, die man bei den Gedenkveranstaltungen in den vergangenen Jahren doch vergeblich suchte. Statt Kranzniederlegungen, Fackelzügen und Trauermarchmusik braucht es zukünftig an diesem Tag Ausstellungen, Vorträge, Kunst, Theater, Musik, Gesprächsrunden und Diskussionen über die Ursachen von Krieg, Elend und Not, über die Fehler der Vergangenheit und darüber wie wir heute miteinander umgehen. Am heutigen Tag ist dies alles den Umständen geschuldet leider noch nicht möglich, doch wir sollten für die kommenden Jahre darüber nachdenken den Volkstrauertag in einen Volkserinnerungs- und Demokratiebewusstseinstag umzugestalten. Sein Motto bleibt weiter bestehen: Niemals vergessen.

In Erinnerung an die Rechtschaffenen und Mutigen, die sich dem Terror in der Zeit des Nationalsozialismus widersetzten und ihr Leben ließen sowie als Zeichen für den Widerstand gegen das persönliche Vergessen, Verdrängen, das Beschuldigen und Haten, die Schwarz-Weiß-Malerei haben wir heute auf dem Friedhof in Menningen einige weiße Rosen niedergelegt. Es wäre schön, wenn im Laufe der nächsten Tage noch einige dazukommen.

UWM

 

02.11.2020

Mitteilung der Ortsvorsteherin
Absage der traditionellen Veranstaltungen des Ortsrates für November 2020

Die aktuellen Verordnungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie führen in vielfältiger Weise zu Einschränkungen auf allen Ebenen unseres Zusammenlebens und wirken sich auch auf die Veranstaltungen in unserem Dorf und dem gesamten Bietzerberg aus:

Martinsumzug
Bereits vor einigen Wochen haben die Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher der Kreisstadt Merzig nach Abwägung der Gefährdungslage beschlossen die Martinsumzüge im Jahr 2020 abzusagen. Die Kath. Kindertageseinrichtung St. Martin Bietzen wird im Auftrag der Ortsräte Brezeln zur Verteilung an die Kinder bei der St. Martin-Feier in der Einrichtung erhalten.

Nach einer Anregung aus der Bevölkerung haben die Unabhängigen Wähler Menningen (UWM) beantragt, dass statt des Martinsumzuges als Veranstaltung von Seiten des Ortsrates St. Martin zu Pferde durch die Straßen reitet, begleitet von Musikern und abgesichert durch die Feuerwehr. Die Kinder sollten vor ihrer privaten Haustür mit ihren Laternen mitwirken. Es gab Bereitschaft innerhalb des Ortsrates, von Feuerwehr und Musikverein hier mitzuwirken. Nach der, aufgrund der sich zuspitzenden Gefahrenlage, durch die Bundes und Landesregierung erlassenen weiteren Einschränkungen, werden wir, in Abstimmung mit den Ortsvorstehern der Bietzerbergorte, auch hiervon abgesehen. Trotzdem herzlichen Dank für die Initiative. Wir bitten darum die Aktion „Laternenfenster“ der Kreisstadt Merzig zu unterstützen und am Martinstag eine oder mehrere Laterne(n) in ein Fenster zur Straße hin zu hängen und diese mit Lichterketten oder LED-Teelichtern zu beleuchten. Bilder der geschmückten Fenster können per Mail an die Kreisstadt Merzig oder die Ortsvorsteher für unsere Internetseiten geschickt werden.

Volkstrauertag
Zum Gedenken an die Gefallenen Soldaten und die zivilen Opfer der beiden Weltkriege wird die Kranzniederlegung am Sonntag den 15. 11. 2020 ohne Begleitung durch Musikverein und Ehrenformation der Feuerwehr stattfinden. Statt der Haussammlung bitten wir darum die Arbeit des Volksbundes der Deutschen Kriegsgräberfürsorge e.V. durch eine Überweisung auf das Spendenkonto des Landesverbandes Saarland IBAN: DE64 5905 0101 0000 0140 01 bei der Sparkasse Saarbrücken oder eine online-Spende unter www.volksbund.de zu unterstützen.

Seniorentag
Der gemeinsame Seniorentag der drei Bietzerbergdörfer 2020 muss leider ausfallen.

Vereinsvertreterversammlung
Üblicherweise würden die drei Ortsräte die Vereine und Organisationen zur Abstimmung der Veranstaltungen in 2021 einladen. Da die weitere Entwicklung noch unklar ist, sind langfristige Planungen schwierig. Sollten dennoch Termine schon feststehen, bitte ich um telefonische Mitteilung oder Nachricht per Mail.

Bürgerhaus
Im Bürgerhaus können Feierlichkeiten sowie der Trainings- und Probenbetrieb bis auf Weiteres nicht stattfinden. Es kann nach Genehmigung durch die Ortspolizeibehörde im Einzelfall lediglich für Sitzungen genutzt werden. Auch hier müssen die gültigen Abstands-, Kontakt- und Hygienevorgaben eingehalten werden. Auch die für 7.11. und 14.11.2020 vereinbarten Arbeitseinsätze im Bürgerhaus können unter den derzeitigen Regelungen zur Kontaktbeschränkung nicht in der vorgesehenen Weise durchgeführt werden.

Ich bitte die Maßnahmen zu entschuldigen und hoffe sehr, dass wir spätestens 2021 unsere Veranstaltungen wieder gemeinsam durchführen können.

Therese Schmitt (OV)

 

02.11.2020

Der neue CDU-Ortsverband Menningen

Foto: Reinhard Kremer (Copyright)

Neuwahl des Vorstandes der CDU Menningen:

Bei der turnusgemäßen Mitgliederversammlung des CDU Ortsverbandes Menningen am 29.10.2020 im Bürgerhaus Menningen, begrüßte die Vorsitzende Therese Schmitt neben den Mitgliedern des Ortverbandes die Gäste Jürgen Auweiler (Stadtverbandsvorsitzender) und Frank Wagner (Mitglied des Landtages).

Therese Schmitt wurde als Vorsitzende in ihrem Amt bestätigt.
Zu stellvertretenden Vorsitzenden wurden Saskia Kremer-Kastlan und Christian Braun gewählt, der auch sein Amt als Schriftführer weiterführt.
Der langjährige Schatzmeister des Ortsverbandes Karl-Heinz Eil kandidierte nicht mehr für dieses Amt.
Zum Schatzmeister des Ortsverbandes wurde Lukas Schöneberger gewählt.
Weitere Mitglieder des Vorstandes sind Reinhard Kremer, Karl-Heinz Eil und Roland Schiltz.

Als Delegierte und deren Vertreter zu den Delegiertenversammlungen auf Stadt-, Kreis- und Landesebene wurden Therese Schmitt, Saskia Kremer-Kastlan, Lukas Schöneberger und Christian Braun gewählt.

 




Wir sind umgezogen! (KLICKEN SIE AUF) "Neue Seiten

Klicken Sie auf Corone "Sartseite rechts"