Nachbetrachtungen aus Veranstaltungen oder andere Informationen!

12.02.2018

Fastnachtsumzug 2018
Diemal formierte sich der Zug in Harlingen und die Gruppen gingen über Bietzen nach Menningen.
Bei strahlendem Wetter fanden sich viele Zuschauer am Straßenrand ein und bewunderte die phantasievollen Kostüme.
Da muß wohl viel Zeit aufgewendet werden um solche prachtvollen Ideeen umzusetzen.
Auch aus der Stadt Merzig und aus der Umgebung waren Teilnehmer dabei.
Der Umzug endete in Menningen bei geselligem Treiben im Bürgerhaus.

Folgende Gruppen wurden prämiert.
1. Preis Gruppe Trimm-Dich-Club Menningen (Karussell)
2. Preis Gruppe Hasen und Füchse (Harlingen)
3. Preis Gruppe Jugendfeuerwehr Menningen




Fotos: H.W. Oehm (Copyright)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

09.02.2018

Senioren Kappensitzung
09.02.2018
Wieder einmal und das zum zwölften mal, hatten sich die Ortsräte vom Bietzerberg und der Fastnacht und Unterhaltungsverein Menningen ein tolles Programm einfallen lassen.
Es war für die Veranstalter nicht einfach, an einem Arbeitstag die Akteuere zusammen zu trommeln um ein buntes Programm zu erstellen.
Da war Initiative gefragt.
Dennoch konnten der Sitzungspräsident Kalle Jager und Markus Biewer am Mischpult tolle Stimmung erzeugen.
Nach der Begrüßung des Prinzenpaares und der Ortsvorsteher(in) Christa Berg "begann gleich mit einer kleinen Büttenrede", überzeugten Laura und Johanna als Funkenmariechen-Doppel.
Zwei Schuljungen aus Saarfest erzählen aus Ihrem jungen Leben und ihren Streichen.
Die aktive Garde, die Blauen Funken (Schlümpfe) mußten immer wieder nach Zurufen (Ihre Tänze wiederholen)
Harald Löhfelm als "Ein Mann für alle Fälle" in der Bütt überzeugte genaus so wie Christel Horf als Landfrau.
Das Männerballet beendete den schönen Nachmittag mit einer Revue aus Schlagern aus den letzten Jahrzenten mit Formationen und Tänzen im Lichterglanz ihrer Kostüme.
Die Senioren hatten ihrem Spass dabei.
Dank an alle die den Nachmittag geplan und mitgeholfen haben. Schade daß aus dem Ort Menningen relativ wenige Senioren mit dabei waren.
Trotzdem herzlichen Dank an die Veranstalter.

Textbeitrag und Fotos: M.M.

 

03.02.2018

Menningen steht Kopp
Diesem närrischen Schlachtruf wurden die Menninger am Samstag, 03.02.2018 wieder mehr als gerecht.
Pünktlich um 19.11 Uhr begann der Einmarsch in die närrisch geschmückte Narrhalla zu den Klängen von DJ Markus mit denm Jubiläumsprinzenpaar Jennifer II. und David I.
In einer an den Kölner Karneval angelehnten munteren Liederparodie begrüßten sie die Gäste im Saal.
Danach hatte in bewährter Form der kleinste Elferrat Deutschlands, Kalle Jager das Wort und führte souverän wie immer durch den abwechslungsreichen Abend.
Neben der Beigeordneten Rosi Gruhn konnte er den Ortsvorsteher Franz- Josef Klein sowie die Ortsratsmitglieder Arno Scholtes, Wolfgang Weiten, Klaus-Peter Streit und Therese Schmitt willkommen heißen.
Dann ging es Schlag auf Schlag. Nach dem Tanz der Garde beklagte Christel Horf als Landfrau das schwierige Leben mit ihrem Ernst, der sogar Sprünge vom Schlafzimmerschrank machte um neuen Schwung ins Eheleben zu bringen..
Herrlich anzusehen waren danach sowohl der Tanz des Mariechens Laura als auch der Schlumpfentanz der kleinsten Tänzerinnen.
Olga Pustinovskaja (Rosi Gruhn), russische Wanderführerein nahm dann die Gäste zu einer Tour auf den Bietzerberger mit und sorgte für die richtige Atmung.
In die Welt der Travestie führte Melitta van Cartier und sorgte für einen Tanz auf den Tischen und eine Stimmung wie auf dem Oktoberfest. Ihre (seine) Lieder begeisterten, aber auch ihr Flirten mit den Herren der Schöpfung, wo sie sich allerdings als sehr wählerisch herausstellte.
Nach dem weiteren Einheizen durch durch die Menninger Musikanten ging es mit einem Fitneßduo weiter.
Wieviel der Merziger Bürgermeister Marcus Hoffeld und der Landtagsabgeordnete Frank Wagner über die Menninger wußten, konnte schon für den Verdacht sorgen, dass Menningen abgehört wird, denn woher sollten die sonst wissen, welche Menningerin Männer heiß macht und wer in Menningen Stuhlgangprobleme hat.
Nach dem tollen Tanz der grossen Garde ging es weiter mit einem wissenschaftichen Vortrag über die Spezies Homo Ehegattus, wirklich interessant, was Frau Dr. Gertrud Wagner da an neuen Erkenntnissen hervorbrachte.
Als schlagfertig erwiesen sich die Saarhölzbacher Brigitte und Herbert, die sehr deutlich klar machten, dass Fitness auch gefährlich sein kann.
Patrick Swayze mit Partnerin auf der Bühne war ein ganz besonderer Leckerbissen, da hier wegen der Gewichtsverschiebung die Hebefigur umgemünzt werden mußte, schön und grazil.(Robin Wallrich und Julien Wirth)
Den Schluß dieses stimmungsvollen Abends bildete dann der Tanz der Menninger Katzenbergschwälbchen, die eine Revue ihrer schönsten Tänze zum Besten gaben und eine tolle Stimmung verbreiteten.
Karl- Heinz Jager bedankte sich am Schluß bei allen Akteuern, allen HelferInnen vor und hinter de Bühne und lud zur Seniorenkappensitzung und zum Rosenmontagsumzug ein.

Textbeitrag: R.Gruhn
Fotos: Klaus-Peter Streit (Copyright)

 

Fotos: Klaus-Peter Streit (Copyright)

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.

19.01.2018

Neujahrsempfang des Ortsrates Menningen
Bürgerhaus
Ortsratsmitglieder, Neubürger, Vereinsvertreter und geladene Gäste trafen sich bzw. folgten der Einladung des Ortsvorstehers.
Franz-Josef Klein begrüßte in gemütlicher Athmosphäre und informierte über die Baumaßnahmen am Bürgerhaus und gab einen kurzen Ausblick über geplantes im Ort.
Es ergab sich die Gelegenheit, dem Vorstand des Sportvereins noch einmal für die Meisterschaft 2017 zu gratulieren.
Eine willkommene Gelegenheit sich über die geplanten Veranstaltungen der Vereine zu unterhalten.



  • Ortsvorsteher Franz-Josef Kleinbei der Begrüßung!
  • Die Meistermacher!
  • Was die "großen" alles so wissen!